ferienpark

Der perfekte Ferienpark

Mein perfekter Ferienpark

Liebe Eltern,

die Sommerferien sind in einigen Bundesländern schon fast vorbei, in Niedersachsen fangen sie aber jetzt erst an. Durch Corona hat sich das Urlaubsgeschehen sehr geändert und viele Familien sind dieses Jahr in Deutschland geblieben. Da stellt man sich die Frage: Wo verbringe ich den Familienurlaub? Die Kinder wünschen sich Spaß und Abenteuer, während die Eltern sich hin und wieder auch ein wenig Erholung gönnen möchten und das geht meistens nur, wenn die Kinder zufrieden und beschäftigt sind.

In den letzten Jahren habe ich mit meiner Familie schon so einige Ferienparks ausprobiert. Den perfekten Park haben wir noch nicht gefunden, aber einige, die dem schon sehr nahe kommen. Hier mal meine Wünsche und Vorstellungen:

Die Ferienhäuser

Zu detailliert werden ich nicht auf die Ausstattung der Häuser eingehen, da könnt Ihr Euch gerne meinen Artikel „Das perfekte Ferienhaus“ durchlesen. Was ich in einem Park aber unbedingt wichtig finde, ist eine Variation an Größen der Unterkünfte. Von 4 Personen bis 10 Personen sollte schon alles drin sein, damit man auch mit der „großen“ Familie oder Freunden zusammen Urlaub machen kann. Alternativ könnte man Doppelhaushälften anbieten, deren Wohnungen durch einen gemeinsam benutzten Flur auch als eine Einheit genutzt werden könnten.

Spielplätze

Essenziell und eigentlich auch überall vertreten sind Spielplätze. Manche Parks haben sogar mehrere und mir ist da besonders wichtig die verschiedenen Zielgruppen zu bedenken. Ein 2-Jähriger benötigt ganz andere Spielgeräte, als ein 12-jähriges Kind. Themenspielplätze bieten sich da natürlich am Besten an. Matschanlagen, Seilbahnen, vielleicht sogar ein eigener Hochseilpark lassen Kinderherzen höher schlagen. Die Eltern freuen sich über ausreichend angelegte Sitzgelegenheiten, auch gerne im Schatten unter Bäumen oder mit Sonnensegel. Ein angrenzendes Café und vor allem sanitäre Einrichtungen bieten weiteren Komfort. Wie gesagt, eine Familie ist dann zufrieden, wenn auch an die Eltern gedacht wird. Schon mal einen richtig schönen Lounge Bereich an einem Spielplatz gesehen? Ich noch nicht wirklich, dabei kann man zusätzlich auch für die Kinder einen eigenen Chill-Bereich einrichten mit Mini-Liegestühlen, Sitzkissen und vielem mehr. Ausruhen - Toben - Ausruhen - Toben. Herrlich.

Indoor Spielbereiche

Eine Indoorspielhalle ist natürlich immer was schönes. Da denke ich an den Spielpark vom Ostsee Resort Damp, der uns gut gefallen hat. Dort gab es nicht nur einen Kletterbereich für Kleinkinder und den Kids Club, sondern die Halle beinhaltete zudem einige Sportangebote für die Großen: Beachvolleyball, Skaterbereich, Kletterwand, Basketball und vieles mehr. Hat man Sprößlinge in verschiedenen Altersgruppen, kommt hier jeder auf seine Kosten und die Eltern ebenso. Ein Trampolin oder gar ein ganzer Trampolinbereich mit mehreren Feldern sorgt für Abwechslung.

In Erinnerung ist bei mir aber auch die Wichtelstube im StrandResort Markgrafenheide geblieben. Selten habe ich einen so schön hergerichteten Spielraum gesehen wie hier. Eine süße, liebevoll erbaute Märcheneinrichtung, Spielzeug in einem Top-Zustand, täglich gereinigt und desinfiziert. In diesem Märchenland hat man sich als Elternteil auch sehr wohl gefühlt, denn hier wurde etwas fürs Auge geboten.

Kreativprogramm

Kidsclub, Kinderprogramm und/oder Animation gehören in einem perfekten Park dazu. Auch in diesem Bereich wäre natürlich eine Unterteilung in mindestens drei Zielgruppen wünschenswert. Ein Luftballonzauberer für die Kleinen, Bastelspaß für die Mittleren und kleinere Sportwettkämpfe oder Rallyes für die Jugendlichen. Am Abend ein Lagerfeuer oder eine Kinderdisko sorgen für einen glücklichen Ausklang eines ereignisreichen Tages.

Kinderbetreuung am Tage und ein Babysitterservice am Abend - ja, dann können auch die Eltern zwischendurch Kraft tanken, sofern sie diesen Service nutzen wollen. Bisher waren unsere Kinder immer zu Klein, so dass wir sie nicht gerne in fremde Hände geben wollten, aber sind die Kids ein bissel älter, dann macht das durchaus Sinn.

Sportspaß

Kanu oder Tretboot fahren am See, Surfen im Meer, Fahrrad fahren im Wald. Sport im Urlaub ist natürlich kaum wegzudenken. Da möchte ich mal auf den Fahrrad- und Gokart-Verleih vom Pfauenhof im Ferienpark Mirow hinweisen. Hier findet man Gokarts in verschiedenen Größen, als Einzelvariante, Kombi oder auch 4- bzw. 8 Sitzer (als Anhänger). Fahrräder für Groß und Klein, mit Anhänger oder Kindersitze. Da bleiben keine Wünsche offen, selbst wenn man mit einem Baby unterwegs ist.

Beachvolleyball, Bolzplatz, Basketballfeld - ja, hier kann man noch unzählige Sportmöglichkeiten aufzählen für einen perfekten Ferienpark. Wie wäre es mit Minigolf oder einer Bowlingbahn?

Wetter

Je besser der Park auf die unterschiedlichen Wetterverhältnisse eingestellt ist, umso eher kann er mit Touristen im gesamten Jahr rechnen. Außerdem muss der Park bei Regen auch nicht mit überfüllten Indoorhallen kämpfen, wo das Urlaubsfeeling ganz schnell in den Keller rutscht, wenn sich im Hochsommer und bei schlechten Wetterverhältnissen die Familien dicht an dicht in einer erwärmten Spielhalle tummeln müssen oder vielleicht sogar wegen Überfüllung abgewiesen werden. Je vielfältiger das Angebot, desto größer die Zufriedenheit der Gäste. Es gibt außerdem nichts schlimmeres als Warteschlangen im Urlaub - oder?

Ambiente

Ein wichtiger Punkt, der mir persönlich auch am Herzen liegt, ist das Ambiente. Ein schönes, gepflegtes Ferienresort lässt mehr Urlaubsstimmung aufkommen. Pflanzen, Deko, ja auch das Auge macht Urlaub. Für mich als Mutter ist das inzwischen sehr wichtig geworden, denn erholen kann ich mich nur in einer Umgebung, die auch dazu einlädt. Ein Blumen-und Naturpark bietet sich da an und kann mit einem Naturlehrpfad sowie Spielgelegenheiten für die Kids gespickt sein. Was gar nicht geht, sind hohe alte Hotelbauten aus vergangenen Jahrzehnten, ungepflegte Wege, heruntergekommende Häuser und Spielplätze.

Jetzt wird es tierisch

Kinder lieben Tiere. Ob Hasen, Ziegen, Pferde oder Exoten. Ist ein Streichelzoo im Park angesiedelt oder wird Ponyreiten angeboten, so ist das für viele Kids ein Highlight. Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt, ein Aquarium am Meer, ein Bauernhof in der Heide, eine Insekten- und Schlangenfarm in den Bergen. Schon mal auf einem Kamel geritten? Es müssen ja nicht immer Ponys sein.

Wasserspaß

Ja, nicht wegzudenken ist ein Schwimmbad. Erlebnisbecken mit Rutschen, Wildwasserkanal, Springparcour - ja, richtig gehört - auch im Wasser kann man sich einiges einfallen lassen. Für die Kleinen ein schöner und vor allem ungefährlicher, abgetrennter Kinderbereich mit zwei Beckengrößen, für Babys sowie Krabbler und dann für die Kleinkinder. Wasserspiele, Minirutschen, Spieltunnel und auch ganz wichtig - Sitz und Wohlfühlgelegenheiten für die Eltern. Sanitäre Einrichtung gleich nebenan. Ein Familienwhirlpool - schon mal von gehört? Nein? Ich auch nicht, aber ich habe gerade so eine fixe Idee. In der Mitte gibt es eine kreisrunde Erhöhung mit flachem Wasser, wo die Kinder mit Wasserdüsen und Fontänen spielen können, während die Erwachsenen in einem äußeren Ring halb-aufrechtliegend den Whirlpool genießen können.

See- oder Strandvergnügen

Liegt der Ferienpark an einem See oder hat gar einen eigenen Strandabschnitt zu bieten, so ergeben sich natürlich auch viele Attraktionen. Auch hier dürfen Gastronomie, sanitäre Anlagen und Spielplätze nicht fehlen. Alles fußläufig zu erreichen. Wassersport in unterschiedlichen Variationen sind ein Garant für einen tollen Urlaub.

Wellness

Wenn die Kinder im Kinderclub sind, dann können sich die Eltern eine kleine Auszeit gönnen. Beauty-Programme und Massage Angebote werden sehr gerne in Anspruch genommen. Doch manchmal sind die Kinder noch zu klein oder man hat Lust mit der ganzen Familie ein wenig Wellness zu machen. Geht das? Na klar. Im Family-Spa-Zimmer gibt es zwei von einer Glasscheibe getrennte Bereiche. In einem Raum ist das Moorbad mit einem großen Matschbecken für die Kinder. Direkt daneben die Erlebnisduschen. Die Eltern können sich im Raum nebenan ihr Wohlfühlprogramm genehmigen, haben aber immer ein Auge auf ihre Kids, die nebenbei natürlich auch von einer Mitarbeiterin betreut werden. So macht Wellness auch mit kleinen Kindern Spaß.

Service für die Vierbeiner

Will man sich als „Perfekter Ferienpark“ betiteln lassen, so muss man sich auch Gedanken über die mitgebrachten Haustiere der Urlauber machen. Meistens geht es da um Hunde, die sich sehr über eigene Spielplätze freuen, Trink- und Futterplätze und natürlich um entsprechende ausgestattete Häuser. Viele Hundebesitzer bemängeln aber meistens das die Spielplätze für Hunde und Kinder sehr weit auseinander liegen. Da könnte man auch Kombibereiche einrichten. Ein Hundekindergarten rundet hier das Servicepaket ab.

Service

Ich glaub unter diesem Punkt gibt es so unzählige Wünsche, da werde ich mit Sicherheit einiges vergessen, was Ihr gerne in den Kommentaren ergänzen könnt.

  • - Frühstück, Halbpension oder weitere Essensangebote, teilweise oder ganz zu buchen
    - Brötchenservice
    - Wäscheservice (Waschsalon im Park oder purer Luxus: Dreckwäsche wird abgeholt,
  •    gewaschen und zurückgebracht - wow oder?)
  • - Arrangements im Ferienhaus: Picknick- und Obstkörbe, Getränkeservice, Grillpakete,
  •    auch hier sind keine Grenzen gesetzt
  • - Brennholz-Lieferservice für den Kamin
  • - Handtücher- und Bettwäscheservice
  • - Babyausstattung: Treppenschutz, Babybett, Hochstuhl, Wickelaufsatz, Hocker,
  •    Steckdosenschutz, Babyfon
  • - Brettspieleverleih: Eine kleine Auswahl wäre natürlich im Haus schon wünschenswert,
  •    aber darüber hinaus kann man eine große Auswahl an Klassikern auch zum Ausleihen
  •    anbieten
  • - Spielzeug Verleih: Fußbälle, Strandspielzeug, Badminton Netz und Schläger, und vieles
  •    mehr...
  • - WLAN gehört heute natürlich dazu. Auch wenn ich persönlich im Urlaub gerne darauf
  •    verzichten kann, so ist das ein nicht wegzudenkender Servicepunkt
  • - ausreichende Parkflächen am Haus oder in unmittelbarer Umgebung

Kosten

Ja, also mein perfekter Ferienpark hört sich doch schon ganz toll an? Viele sagen jetzt bestimmt - das kann sich ja kaum einer leisten. Und leider stimmt das auch. Selbst die Ferienparks, die nicht so eine große Bandbreite an Angeboten anbieten, sind zu den Ferienzeiten sehr teuer. Nimmt man mal fast alle Punkte auf meiner „Perfekt“-Liste zusammen, dann erscheint einem das alles fast unbezahlbar.

Da würde ich mir einfach eine Buchungsflexibilität wünschen. Vielleicht kann man bei der Reservierung bereits auswählen, welche Bereiche man dauerhaft im Urlaub nutzen möchte und welche nicht. So kann der Preis dann flexibel auf die Bedürfnisse der Familien angepasst werden.

Wie wäre es mit Ratenzahlung über das ganze Jahr verteilt? Gewinnspielaktionen, Gutscheine, Coupons, Stammkunden- und Frühbucherrabatt, etc., was vielen Familien einen perfekten Urlaub ermöglichen könnte.

Buchungs- und Anfrageservice

Das A und O eines vertrauenswürdigen Ferienpark-Anbieters ist eine unkomplizierte und intuitive Buchungsmaske. Wünschenswert wäre auch zunächst eine Reservierungs- bzw. Anfragemöglichkeit. Dann bekommt man per Mail erst mal das gesamte Angebot zugeschickt, schaut nach, ob alles stimmt und kann dann buchen. Die Reservierung würde 48 Stunden gültig sein.

Wie oben schon erwähnt, wäre es toll die unterschiedlichen Angebote und Leistungen einzeln auswählen zu können, alternativ gibt es feste Pakete, so dass die Schnellbucher nicht viel eingeben müssen.

Ein perfekter Service wäre außerdem, dass man sein gewünschtes Ferienhaus in einer Parkübersicht gleich angezeigt bekommt oder sogar selber auswählen kann.

Ja, ja, Wünsche über Wünsche.

Na, schon Lust auf Urlaub bekommen oder schon wieder? Geht mir genauso. Ich freue mich auf Euer Feedback, vielleicht habt Ihr ja schon den perfekten Ferienpark gefunden? Eure Empfehlungen könnt Ihr gerne ebenfalls posten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.